Fahrradergometer: Training bei Wind und Wetter

Das Fahrradergometer gehört zweifellos zu den beliebtesten Heimtrainern. Kein Wunder, denn das multifunktionelle Gerät lässt überflüssige Kilos mit viel Spaß schmelzen. Zudem gelingt selbst bei geringer Belastung ein effektives Cardiotraining. Neben zahlreichen Fußball-Bundesligaspielern hält sich sogar Formel-1-Weltmeister regelmäßig auf dem Ergometer fit.

Fahrradergometer Nahansicht

Fahrradergometer Nahansicht


Indoor-Training 24/7

Während das Training in der Natur oder im Fitnessstudio vielen Regeln unterworfen ist, sind die eigenen vier Wände ein idealer Raum, um mit einem Fahrradergometer wieder in Form zu kommen. Es werden keine regelmäßigen Monatsbeiträge fällig, nur einmal muss in einen qualitativ hochwertigen Fahrradergometer investiert werden. Außer dem Schwimmen zählt das Fahrradfahren zu den Sportarten, die bis ins hohe Alter ausgeübt werden können. Neben dem anspruchsvollen Cycling-Kurs im Fitnessstudio erfreut sich auch das individuelle Gesundheitsprogramm zuhause großer Beliebtheit. Großstadtverkehr, Abgase oder Wetterkapriolen gehören der Vergangenheit an. Übergewichtige oder Untrainierte können sich auf dem Fahrrad Ergometer nach Belieben fit halten, ohne sich vor Fremden bloßzustellen. Besonders Frauen fürchten oft demotivierende Vergleiche mit anderen Trainierenden. In der Umgebung der eigenen Wohnung kann jeder sein individuelles Tempo finden, Überlastungen bleiben aus. Dabei bleibt das Training jederzeit flexibel, auf dem Fahrrad Ergometer bleibt man garantiert vor Schlaglöchern, Kälte oder Schnee verschont, zudem kann jede Tageszeit genutzt werden, um Sport zu treiben. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, während des Trainings anderen Freizeitaktivitäten nachzugehen. So kann auf dem Fahrrad Ergometer gelesen, eine DVD geschaut oder ferngesehen werden.

Fettverbrennung für die Problemzonen

Das Training auf dem Fahrrad Ergometer eignet sich besonders zur Fettverbrennung. Typische Problemzonen wie Beine, Po und Hüften können in Form gebracht werden. Besonders die Oberschenkelmuskulatur profitiert von regelmäßiger Beanspruchung. Damit die Fettverbrennung auch gelingt, muss im aeroben Bereich trainiert werden. Nur wer diese Trainingsregel einhält, stellt sicher, dass der Körper mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird. Außerdem bilden sich fettabbauende Enzyme. Im Vorfeld sollte zu diesem Zweck der individuelle maximale Trainingspuls bestimmt werden, er berechnet sich nach der allgemeinen Formel 220 minus Lebensalter. Eine gute Fettverbrennung findet in einem Pulsbereich zwischen 120 und 130 statt, steigt der Puls darüber hinaus an, werden die Glykogenspeicher der Muskelzellen entleert, es kommt zu Überlastungserscheinungen und Muskelkater. Bereits ab einer Stunde auf dem Fahrradergometer werden bis zu 500 Kalorien verbrannt, findet zusätzlich eine Ernährungsumstellung statt, schmelzen die Fettpolster nur so dahin.

Verschiedene Trainingsvariationen

Im Rahmen eines individuellen Trainingsplan sind drei verschiedene Varianten möglich, die der eigenen Leistungsfähigkeit angepasst werden können. Bei der drehzahlunabhängigen Methode bleibt der Trittwiderstand konstant, je schneller und länger gefahren wird, desto effektiver ist das Training. Komplexer gestaltet sich das drehzahlunabhängige Training. Entscheidend ist hier der Trittwiderstand, der sich nach der Trittfrequenz richtet. Je schneller der Ergometer gefahren wird, umso niedriger wird der Widerstand. Eine dritte Möglichkeit ist das pulsunabhängige Training, bei dem der Tritt-Widerstand entsprechend reguliert wird, um den maximalen Trainingspuls nicht zu überschreiten. Fahrrad Ergometer für Fortgeschrittene Auch bei Heimtrainern werden regelmäßig technische Neuerungen vorgestellt, die das Training noch komfortabler gestalten. Diverse Zusatzfunktionen, Leistungsanzeigen und personalisierbare Simulationen machen das Fahrradfahren zu einem Erlebnis in den eigenen vier Wänden. So lassen sich mittels spezieller Rennrad-Editionen traumhafte Urlaubskulissen oder Steilhänge abfahren. Auch die Aufzeichnung eigener Touren mit einer Helmkamera sowie einem GPS-Gerät ist möglich. Selbst Wettrennen gegen Freunde müssen kein Wunschtraum mehr bleiben, so ist das virtuelle Training dem realen Rennrad-Sport oft überlegen. Daneben kann der eigene Fahrradergometer nach Belieben individualisiert werden: Ob ein verstellbarer Sattel farbige Sattelbezüge oder Trinkbecher – der eigene Geschmack entscheidet über Umfang und Art der Zusatzausstattung. Wem das alles noch zu langweilig ist, liegt mit dem Gesundheitsrad genau richtig. Bei dieser ganzheitlichen Methode wird nicht mit den Armen gelenkt, hingegen muss die Balance mit dem Gesäß gefunden werden. Das Fahrradergometer bleibt nicht statisch, sondern wird zum aufregenden Übungsgerät.

Relevante Suchbegriffe: